Initiative Der homosexuellen NS-Opfer gedenken - zur Startseite...
 

Fotos des Standorts des Gedenkorts für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen und der Umgebung

 

 

Vier Baumreihen bilden den "Lennéschen Baumsaal", der sich von der Lennéstraße (im Vordergrund) bis zum Brandenburger Tor erstreckt. Rechts ist die Ebertstraße zu erkennen, in der linken Bildhälfte die Lichtung, die als Standort für den Gedenkort vorgesehen ist.

 

 

Blick vom Lennéschen Baumsaal in die für den Gedenkort vorgesehene Lichtung

 

 

Blick auf die Fläche für den Gedenkort: Die Lichtungen zwischen den Baumgruppen am Rand des Tiergartens werden zugleich als Zugangspforten zur weiten Grünfläche in der Parkmitte genutzt, wie man an dem kleinen Trampelpfad erkennen kann.

 

 

Blick vom vorgesehenen Standort des Gedenkorts für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen auf die Ebertstraße - auf der gegenüberliegenden Straßenseite das entstehende Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Im Hintergrund befinden sich die Bauten entlang der Wilhelmstraße

 

Blick vom Rand der für den Gedenkort vorgesehenen Lichtung zu den Neubauten zwischen Lennéstraße und Potsdamer Platz

 

 

 

 

  HOME
TAFELTEXT AM DENKMAL
KUNSTWETTBEWERB
  AUFRUF
  UNTERZEICHNER
  CHRONIK
  PRESSE
  LINKS
  MATERIALIEN
  HINTERGRUND
  PRESSESPIEGEL
  GÄSTEBUCH
  KONTAKT / IMPRESSUM
 

 

 

 

 

Seiten durchsuchen:
 

 

 

  Startseite   |     e-mail   |  Haftungsausschluss   |     Druckversion dieser Seite   |     Seitenanfang

© 2001-2008 Initiative  Der homosexuellen NS-Opfer gedenken