Initiative Der homosexuellen NS-Opfer gedenken - zur Startseite...
 

Einladung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs, die offizielle Auslobung des Wettbewerbs

Der künstlerische Beirat für den Wettbewerb schlug am 28. Februar 2005 die einzuladenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs vor.
Er empfahl auch die Mitglieder des Preisgerichts.

Die Auslobung des Wettbewerbs wurde mit dem Preisgericht auf einem Preisrichterkolloquium am 13. Juni 2005 verbindlich abgestimmt.

Ein Rückfragenkolloquium für die eingeladenen Künstlerinnen und Künstler fand am 27. Juni 2005 statt.

 

Die Auslobung

Der komplette Wortlaut der Auslobung ist als PDF-Dokument verfügbar und kann hier abgerufen werden.

 

Dem künstlerischen Beirat gehörten an:

Karola Grässlin (Vorsitzende), Direktorin des Kunstvereins Braunschweig - auf Vorschlag des Landes Berlin, Prof. Dr. Gabi Dolff-Bonekämper, Fachgebiet Denkmalpflege im Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU-Berlin - auf Vorschlag der Initiatoren, Dr. Andreas Kaernbach, Kurator der Kunstsammlung des Deutschen Bundestags - auf Vorschlag des Landes Berlin, Rosa Schmitt-Neubauer, Referatsleiterin Bildende Kunst und Kulturgutschutz beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien - auf Vorschlag des Bundes, Prof. Klaus Schrenk, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe - auf Vorschlag des Bundes, Frank Wagner, freier Kurator - auf Vorschlag der Initiatoren

 

 

 

 

  HOME
TAFELTEXT AM DENKMAL
KUNSTWETTBEWERB
  AUFRUF
  UNTERZEICHNER
  CHRONIK
  PRESSE
  LINKS
  MATERIALIEN
  HINTERGRUND
  PRESSESPIEGEL
  GÄSTEBUCH
  KONTAKT / IMPRESSUM
 

 

 

Kunstwettbewerb:

Die offene Bewerbungsphase

Das Ideenforum

Die Auslobung

Das Auftakt-Kolloquium

Das Preisgericht

Die Entwürfe

Der ausgewählte Entwurf

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten

 

Seiten durchsuchen:
 

 

 

  Startseite   |     e-mail   |  Haftungsausschluss   |     Druckversion dieser Seite   |     Seitenanfang

© 2001-2008 Initiative  Der homosexuellen NS-Opfer gedenken